Leiste

Freitag, 16. Mai 2014

blaue Würfelseife

Eine hab ich noch! Mehr Reifungsplatz habe ich aber nicht.

Ich hatte vor gut einem Jahr hier darüber geschrieben, dass ich einen Versuch an Transparentseife gemacht habe. Danach hatte ich nichts mehr damit angestellt. Aber sie liegt eben noch herum und man könnte sie ja dennoch als Einleger verwenden in einem anderen Design, das man darauf abstimmt. Ich habe also los gemalt und dann los gekocht.

 photo Wuumlrfelseife3_zps20c0c29f.jpg

Den Rohblock zeige ich jetzt nicht, das ist unspannend. Hier sieht man den ersten Versuch eines Schnitts. Die Seife ist zu hoch überfettet (10%), ich habe zu ungeduldig Gewalt angewandt und die Seife hätte nach 24 h vielleicht noch 2 Tage weiter trocknen können. Etwas grummelig stellte ich sie bei Seite und ließ ihr diese zwei Tage.


 photo Wuumlrfelseife2_zps29251a77.jpg

Nach zwei Tagen mit Feingefühl und Geduld ließen sich diese Scheiben schneiden. Das Problem mit dem Durchschmieren der Farbe hatte ich ja schon angesprochen, da habe ich inzwischen Strategien, das zu vermeiden. Was nach ein paar Tagen der Reifung dann noch passierte, ist hier besonders zu sehen: Diese Tröpfchen. Die Einlegeseife hat eine Mischung als Glycerin und Zucker verloren. Wenn man sie abtupft, dann tritt kein weiteres aus. Eine schmierige Angelegenheit ist es trotzdem.


 photo Wuumlrfelseife1_zps539e3005.jpg

Und hier habe ich die Schmierspuren etwas abgeschnitten und das Glycerin weggetupft. So gefällt sie mir auch sehr gut! Riechen tut sie nach behawe "Meeresbriese", das mag ich sehr gerne.

So hat die nicht transparente Transparentseife dann doch ein gutes Ende bekommen! Ein bisschen habe ich allerdings noch. Mal sehen, was ich damit mache!

Als Nächstes beschäftige ich mich mit farbigen Lagen, minimalem Swirl und anständigem Topping. Aber das wird dauern.

1 Kommentar:

  1. Ich find die Seife sieht megageil aus :D Du kannst ja schon fast dein eigenes LUSH aufmachen ^^
    An die Minecraft Seife erinnere ich mich sehr gut

    AntwortenLöschen