Leiste

Montag, 12. August 2013

Nahrungsergänzungsmittel

Das Regal der Nahrungsergänzungsmittel ist so gigantisch wie verwirrend. Glücklicherweise finde ich mich da deutlich schneller gut zurecht als bei Gesichtscremes, das ist immer noch ein Regal mit sieben Siegeln für mich. Muss sich aber zur Zeit auch nicht ändern, ich habe ja zwei Cremes, die ich gut finde.

Warum nimmt man Nahrungsergänzungsmittel? ... Hm, das kann verschiedene Gründe haben.

- Die Angst vor Mangelerscheinungen, die uns die Industrie dauernd einredet ("Unser Essen ist ja sooooo schlecht geworden!" Es war nie besser.)
- Das tiefe Empfinden, sich damit gesünder zu machen, sich etwas Gutes zu tun
- Der Glaube an Aufschriften auf den Sachen wie z.b. Kieselerde "Schöne Nägel und Haare". Wer will das nicht?
- Schnelles Supplimentieren wie z.b. Magnesium und Calcium nach anstrengendem Sport ohne einen ganzen Obstkorb essen zu müssen.
- Die Überzeugung einer Wechselwirkung (siehe unten bei Kieselerde)
- weils in der Spotheke noch teurer ist oder Stoffe enthält, die man nicht will, aber nicht verschreibungspflichtig ist
- noch was, das ich vergessen habe

Oftmals herrscht ein erbitterter Krieg zwischen Benutzern und Nichtbenutzern. Nichtbenutzer schimpfen das Regal "Humbug und Geldschneiderei", Benutzer fühlen sich damit aber besser.

Ich werde kein Statement dazu abgeben, ob das Regal gut ist oder nicht. Dafür gibt es einfach zu viele Dinge darin, die ich toll und total blöde finde. Z.B. Gelatinekapseln gefüllt mit Gelatine, die heißen dann auch so. WTF, warum nicht Sülze essen? Gute Nacht-Kakao. Warum nicht den aus der Getränkeabteilung? Und so sagen auch viele "Magnesium. Warum nicht Banane?".

Aber das Sülzebeispiel ist gut, daran knüpfe ich sofort an! Zuerst mal meine drei Sachen aus dem Regal:

 photo ergaumlnzer_zps25d3d16f.jpg

Kieselerde.
WARUM Ich liebe Tee und ich liebe viel Tee und Tee den ganzen Tag. Tee und viele andere Dinge enthalten in unserer modernen Welt Aluminium und das hoffe ich damit wieder auszuschwemmen. Wenn das passiert, was auf der Packung drauf steht, kommt mir das natürlich auch recht, aber dafür muss man das wohl über ein Jahr nehmen, bis die entsprechenden Teile mal rausgewachsen sind und man die Qualitätssteigerung sieht. Ich kann dazu also nix sagen, ich merke nix. Und ich habe erst eine Tüte leer.
Die Kapseln sind mit Gelatine, das finde ich widerwärtig, also nehm ich das Pulver.
Man kann das auch über Mineralwasser aufnehmen, aber so sehr wie ich Sülze niemals runter bekomm, so bekomm ich auch harte Wasser nicht runter. Mein Wasser muss annähernd destilliert sein, nur dann mag ich es.


Selen
WARUM Selen kommt viel in Knoblauch, Paranüssen und Kokosnuss vor und wird für die Umwandlung von Thyroxin zu Triiodthyronin benötigt. Da meine Schilddrüse nur halb funktioniert, nehme ich Thyroxin morgens extra und das muss teils umgewandelt werden. Es gibt auch Kombinationstabletten, aber ich weiß nicht, was man beim Arzt machen muss, um die zu bekommen. Bis dahin muss ich mein Selen selber kaufen, um das im Körper umzuwandeln.
Normale Selentabletten enthalten 55 µg Selen, Schilddrüsenpatienten brauchen aber 200 µg. Also nehme ich meine TopVeg, in dem schonmal 55 enthalten sind, plus 2 extra Selentabletten (zusammen 110µg, macht insgesamt 165 µg). Und dann kann ich immer noch Paranüsse essen, ohne eine Vergiftung zu riskieren. Die kommt nämlich relativ schnell ab 400 µg. Zur Zeit arbeite ich im Labor mit Selenverbindungen, die überall im Raum herumwabern und nehm deswegen keine Tabletten mehr. Findet mein Körper doof, nun kratzt es wieder im Hals. Werde ich bald wohl wieder nehmen, mit scheints wirklich besser zu gehen.


TopVeg
WARUM das ist ein Vitamin B12 Präparat, das zu "Käse und Eier schmecken bah"-Vegetariern gut passt. Ich habe auch die Zahncreme von Sante mit B12, die nehm ich, wenn ich mal wieder zu faul für die Tabletten war. Dazwischen liegen noch weiße runde, die sind von Taxofit und selenfrei, für Labortage, die viel Selen enthalten.


Mir hat schon oftmals jemand gesagt, ich solle doch keine Tabletten fressen, sondern mich anständig ernähren. Ich soll also Wasser trinken, nach dem ich mich fast übergeben mag, weil ich es so eklig finde, ich soll Fleisch, Eier und schlimme Käsesorten essen, die ich auch zum grünwerden finde und ich soll täglich Unmengen an Kokosnuss essen (die deutlich mehr Selen als Paranüsse enthält). Aha. Vielleicht mögen diese Menschen so leben, aber zumindest im Kokosnussfall kann ich definitiv behaupten: Das ist mir zu gefährlich. Das sind Naturprodukte und die unterliegen natürlichen Schwankungen. Eine Vergiftung ist schnell da.

Ansonsten schmeckts mir halt so überhaupt gar nicht, da kann man nix machen. Kommt noch hinzu, dass ich es nicht einsehe, täglich beim Einkaufen 3 Wasserflaschen mitzunehmen und dann nichts Anderes mehr kaufen zu können. Mein Fahrrad ist so mega cool, dass es keinen Gepäckträger hat und so hab ich nur einen Rucksack, in den meine Einkäufe müssen. Soda Stream ist eine tolle Erfindung!


Ich finde es nicht verwerflich, mit guter Begründung Ergänzungsmittel zu nehmen. Natürlich gibt es immer Blödsinnigkeiten in den Regalen, aber das ist doch auch so im Cremeregal. Manches cremen wir nicht für die Haut, sondern für das gute mentale Gefühl. Ist es denn verwerflich, harmlose Dinge für das seelische Wohlbefinden zu nehmen? Bei Kieselerde kann man da natürlich nichts Schlimmes sehen. Bei Gelatine seh ich da natürlich "militante" Vegetarierprobleme ("Wenn die zu viel Gelatine produzieren, sollen sie halt aufhören, Schweine zu schlachten!!!"  (; ) und bei Selen kann es sogar gesundheitliche Probleme geben. Bei Vitamin A auch.

Aber das ist natürlich eine Sache der Einstellung. Ich habe natürlich eine Schwäche für Reinstoffe, ein anderer mag da mehr naturverbunden sein. Beides hat Vorzüge, so habe ich keine Magnesiumtabletten mehr und stattdessen schneide ich morgens eine Banane in mein Müsli. Das ist jetzt auch nicht moralisch super (dazu gibt es Dokus der öffentlich Rechtlichen, wie es auf Bananenplantagen zugeht), meistens kauf ich aber B-Ware, weil A-Ware zu grün ist und meine Bananen braune Stellen brauchen. Bei vielen Läden käme die B-Ware gleich in den Container. Containern trau ich mich aber nicht alleine und ich hab niemanden, mit dem ich mal ne Tour machen könnte.


Nehmt ihr auch Ergänzungsmittel? Oder esst ihr gezielt Sachen, die den Wirkstoff enthalten? Oder macht ihr euch darum einfach keinen Kopf?

Kommentare:

  1. Also ich hab gute Erfahrungen mit Bierhefe gemacht.
    Meine Nägel sind total brüchig. Eine falsche Bewegung und der Nagel ist ab. Manchmal splittert auch die Oberfläche so weg.
    Dann hab ich es mal mit Bierhefetabletten ausprobiert und meine Nägel sind brav gewachsen. Und meine Wimpern sind dadurch auch länger geworden.
    Nur an meinem Kopfhaar hab ich keinen Unterschied bemerkt.

    Diese Lacke/Öle, die es für brüchige Nägel gibt hatte ich auch mal probiert, aber die haben nichts getan.

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich mag deine Posts immer so gerne :)
    Ich bin auch Vegetarierin, auf dem Weg zur Veganerin. Ich hab bisher schon einmal sechs Jahre lang vegetarisch gelebt, ohne jemals Probleme zu haben - und das in der Pubertät! Mittlerweile lebe ich um einiges bewusster, kann halt mehr als immer nur die Beilagen bei Mami zuhause essen, sondern selbst kochen und das kaufen, was ich möchte. Dazu gehören neuerdings auch Eisen-Tabletten. Nicht nur des mangelnden Fleischkonsums wegen, sondern auch, weil ich oft sehr sehr müde bin und hoffe, dass es vielleicht nur an nem Eisenmangel liegt. Ich bin gespannt, ob das was bringt ;) Ansonsten achte ich auch drauf, genug Obst und Gemüse zu essen (klar) und auch Nüsse stehen fast täglich auf meinem Speiseplan - Proteine müssen schließlich sein. Es gibt übrigens vom Vebu und auch von Peta ganz tolle Tabellen und Grafiken mit Erläuterungen, welche Nährstoffe woher bezogen werden können. Für uns Fleischlose definitiv hilfreich und wichtig zu wissen (wobei ich der Ansicht bin, dass Veganismus und Ernährungskunde zwangsläufig zusammenfallen) :)

    Was allerdings Nahrungsergänzungsmittel angeht, um Haare glänzender zu machen oder Fingernägel zum schnelleren Wachsen zu animieren - das halte ich für Humbug. Meine Haare wachsen so schnell, wie sie das nun mal tun. Ich werd nicht jeden kleinen Fissel Natur, den ich mir noch gönne, bekämpfen, da macht Frau eh schon genug ;)

    Oh, ganz schön viel getippelt hier, hast mich grade auf dem richtigen Fuße erwischt, genau mein Thema zur Zeit :)
    Gruß aus Karlsruhe,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Wieder etwas aus dem Post gelernt. Ich sollte mehr Paranüsse essen. Ich liebe sie, finde sie aber leider nie >....< Nur in diesen Mischpackungen wo dann auch Cashew dabei sind, die ich absolut nicht mag.... Ich freu mich schon auf den Winter!
    Ich hab prinzipiell nix gegen Nahrungsergänzung aber man sollte sie sinnvoll einsetzen. Und das tust du ja =)
    Eine Vitamin C Tablette ist für mich Humbug, Vitamin C ist echt so gut wie überall drin - Davon essen wir meistens eh zu viel. Ich hab zwei Wochen lang Biotin eingenommen, habs aber wieder abgesetzt weil ich nach dem einnehmen immer so ein ganz komisches Gefühl hatte. Das war irgendwo zwischen Würgereiz und zu viel fett gegessen, ich weiß es nicht. Eisentabletten hab ich mal verschrieben bekommen aber ich mochte den Geschmack so was von gar nicht, dass ich nach einer Packung doch freiwillig wieder Bohnen gegessen habe >....< Calcium hab ich ein halbes Jahr genommen und hat gewirkt. Die hab ich seitdem nicht mehr gebraucht.
    Kieselerde... ich weiß nicht. Manche schwören drauf, ich glaub nicht wirklich dran. Einiges von den Spurenelementen nimmt man ja durch Kartoffeln auf oder durch Schwarzbrot. Jemand, der weder Brot noch Kartoffeln isst, wäre mir neu.

    @Mon_Star:
    Bierhefe? Wenn ich mir ab und an ein richtiges Weizen zapfe reicht das auch?! ^_^ Keine so doofe frage!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du in der Nähe nen Rossmann? Die verkaufen auch reine Paranusstüten. Ansonsten bei Läden für anatolische Spezialitäten, dort wurde mir auch erklärt, warum ich ums verrecken keine Paranüsse in Schale mehr finde (die Schale ist schimmelbefallen und enthält krebserregende schimmelgifte. Maschinelle Knackung verhindert das Eindringen der schale in die nuss). Von Seeberger gibts auch welche, aber auch nicht überall.

      Haha, eisentabletten sind sooo eklig ^^ Ich habs mit Sprudeltabletten und Schlucktabletten versucht. Ein halbes Jahr nach absetzen meckerte mein Arzt, weil ich zu hohe Eisenwerte hatte.
      Kieselerde nehm ich wegen des Alus, nicht wegen der Haare.
      Und ich ess kaum bis gar keine Kartoffeln (kaufen tu ich nie welche). Schwarzbrot ess ich auch sehr selten, meistens back ich brot aus Dinkelvollkornmehl selber oder ess Roggenknäcke.


      Lebt die Hefe im Weizen nicht sogar noch und ist damit noch aktiver als in den Tabletten? Ich find die Frage auch gut ^^

      Löschen
    2. Keine Ahnung, habs noch nicht ausprobiert.
      Ich trink lieber ein Pils, als Hefeweizen. :D

      Aber man sagt ja auch, dass Bier gut fürs Haar ist.
      Irgendwo müssen die guten Stoffe ja her kommen. ^^

      Löschen
  4. Danke! Guck ich nächstes Mal mal nach. Ich finde Seeberger nur krass teuer. 3,50€ für eine Tüte getrocknete Cranberries o_O Die hab ich bei Rossman für die Hälfte gesehen. Das mit dem Knacken wusste ich noch nicht. Bin wieder schlauer, danke!
    Du triffst den Nagel auf den Kopf: Eklig xD Die können da ja mal Erdbeeraroma oder so was reintun?! Ääh hohe Werte? Was ?!!!
    Ich wusste gar nicht dass Kieselerde gegen das Aluminium wirken soll. Hoffentlich wirkts ^^ Ok wo kaum auf Schwarzbrot und Kartoffeln stehst kann ich das dann verstehen.

    Hmmm.... Gute Frage die Sache mit dem Bier. Als ich würd lieber Bier trinken...

    AntwortenLöschen
  5. Wow, jetzt hab ich ordentlich was dazugelernt! Deswegen mag ich deine Beiträge so gern.

    Aluminium im Tee? Na klasse... Muss mal einen genaueren Blick auf meine Mineralwasserflaschen werfen, ansonsten sollte ich wohl auch in Betracht ziehen mir sowas in Tablettenform zuzulegen.
    Dass Kokosnüsse so viel Selen enthalten war mir bisher auch nicht bewusst, auch gut zu wissen vorallem wenn man das Zeug so wie ich doch beizeiten in größeren Mengen zu sich nimmt.

    Ich hab ne Zeitlang Magnesiumtabletten genommen weil ich bei vermehrter sportlicher Aktivität öfter Muskelkrämpfe bekomme, hab mir dadurch zusammen mit proteinreicher Ernährung allerdings wohl einen Kalziummangel eingehandelt, mich dann eine Woche beinahe ausschließlich von Milch ernährt und beschlossen in Zukunft auf die Tabletten zu verzichten... Bananen sind eine gute Idee, die werde ich wohl mal öfter essen und schauen was dann passiert.

    Nahrungsergänzungsmittel machen in bestimmten Fällen sicher Sinn, allerdings finde ich dass man, so wie du, genau abwägen sollte was man warum nimmt. Ich versuch mich möglichst ausgewogen zu ernähren und ein bisschen auf meinen Körper zu hören. Meist hab ich eh Appetit auf genau die Nahrungsmittel die einen entsprechenden Mangel ausgleichen. Ist aber im Großen und Ganzen ein recht komplexes Thema und ich hab mir schon das ein oder andere Mal gewünscht ich hätte mehr Ahnung von Chemie und dergleichen.

    Liebe Grüße,
    malachite

    AntwortenLöschen