Leiste

Sonntag, 23. Juni 2013

Vanilleseife

Ein Seifentest zu meiner geplanten Minecraftseife. Ich brauche ja noch die graue Steinschicht und die soll eine anständige Basisseife sein, daher wollt ich die erst einmal alleine machen.


 photo vanilleseife1_zpsc1336fca.jpg

Eine gewaschene Milchtüte musste als Form herhalten. Mein Versuch mit Plastikformen ist ja leider daneben gegangen, die werden dabei zu weich und verformen sich. An dem ganzen Geschmier kann man schon sehen, dass da etwas nicht so wollte, ich ich wollte...

 photo vanilleseife3_zpsc7b1df14.jpg

Am nächsten Tag ausgeformt. Das Abschälen der Tüte war schwieriger als vermutet.

 photo vanilleseife2_zps4ddaf3ee.jpg

Ich habe 4 Stücke aus dem Block geschnitten, mit einem einfachen Küchenmesser, das ging besser als erwartet. Aber das Muster entspricht natürlich nicht dem, was ich haben wollte.

 photo vanilleseife4_zpscee28b99.jpg

Nochmal direkt hingeschaut. Man sieht einen aufgeheizten Kern, den ich nicht wollte und man sieht Lufteinschlüsse, die auch nicht geplant waren.


Was ist passiert?
Ich habe das Duftfläschchen nicht mehr aufbekommen. Und dann habe ich alle anderen Duftfläschchen auch nicht mehr aufbekommen. Dabei seifte die Seife natürlich weiter vor sich hin, wärhend ich geschlagene 10 Minuten auf diesen Fläschchen herumprügelte und immer lauter fluchte. Nach den 10 Minuten und immer dauerndem "Es MUSS aber aufgehen! Es muss!!!" gings dann doch auf und die Seife war schon Cupcakefrostingfest. Daraus lassen sich die Blasen natürlich nicht mehr raushauen.

Ich habe 25g Titandioxid drin und die Farbe ist trotzdem vanillegelb statt weiß. Im schwarzen habe ich gerade mal eine Spatelspitze Eisenoxid.

Zusammenstellung war 70% Olivenöl, 36% Kokosfett und 4% Rizinusöl bei 10% Überfettung. Farbstoffe: Titandioxid und Eisenoxid. Duftstoffe: viel Vanille und 3 Tropfen Zitrone. Gesamtfettmasse: 300g. Konzentration NaOH: 27%.

Die Seife ließ sich stempeln! Aber irgendwie hab ich davon keine Fotos. Jetzt muss sie erst einmal reifen und dann kann ich Fotos und Testergebnisse posten. Man riecht sie auf jeden Fall oft schon, wenn man nach Hause kommt. Die Reaktionsmischung stank so sehr nach Knete und roch kein bisschen nach Vanille, da habe ich immer stärker dosiert und am Ende habe ich wohl etwas überdosiert.

Der Frustfaktor war auf alle Fälle außerordentlich hoch. Aber das Ergebnis finde ich jetzt noch gar nicht mal so schlecht.

Kommentare:

  1. Was für einen Vanille-Duftstoff hast du denn genommen? Die, die ich kenne, färben die Seife alle stark braun ein. Deine ist schön hell, so eine würd ich dann auch nochmal machen, wenn du mir dein Geheimnis verrätst ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den von behawe genommen. Dort wurde auch gesagt, dass er braun färbt, aber durch das Olivenöl war das schon alles sehr gelb. Ich wollte Reinweiß haben, aber das ging leider nicht.
    Heißt "Vanille, 10 mL" mit Seifensiederhinweis zum braunwerden ^^ und "wie kuchen". wirst du schon finden. Dass die so hell ist, liegt sicher eher am vielen Titandioxid.

    AntwortenLöschen
  3. Ah, okay. Das Duftöl hatte ich auch, aber ich hatte danach eine schokobraune Vanilleseife :D Nagut, dann muss das nächste Mal wirklich viel mehr Titandioxid rein... ;-)

    Danke für die Auskunft!

    AntwortenLöschen