Leiste

Samstag, 26. Januar 2013

Ein Besuch im Reformhaus - Seifenzutaten suchen

Wenn ich ins Reformhaus gehe, werde ich meist mit der Kneifzange behandelt. Ich habe tiefschwarze Klamotten an, schwarz gefärbte Haare und die eine Partie ist entweder wasserstoffblond oder künstlich blau. So sieht kein Öko aus. Die Produkte passen allerdings ganz gut auf meinen Speiseplan - naturnahes Müsli ohne viel Zucker und ohne Schokolade, Sonderzutaten wie unbeliebte Getreidemehle, pflanzliche Brotaufstriche, Tofu mit Geschmack...
Meistens hält mich der negative Service aber davon ab, da überhaupt aufzutauchen.

Diesmal interessierte ich mich für ätherische Öle mit Beratung. Als ich der Reformhausdame sagte, ich möchte Seife selber kochen, war ich plötzlich ein hochinteressanter Kunde! Sowas ist heut zu Tage selten geworden und in meiner Altersstufe ist das glaube ich auch nicht so der Renner. Die meisten Seifenblogs werden von Frauen um 35-45 Jahren geführt.
Selbst gekochte Seife mit ätherischen Ölen und Biofetten, das kann reformhauskorrekter gar nicht sein. Ich bekam eine sehr ausführliche Beratung gezüglich ätherischer Öle und habe mich dann für ein natürliches Lavandinöl entschieden, das ich laut der Reformhausdame auch in Schokolade verwenden kann. Ich möchte lilafarbene Lavendelschokolade haben, zu kaufen gibt es aber immer nur braune.

In Punkto Rosenöl konnten wir uns aber nicht einig werden. Echtes Rosenöl kommt an die Preise von Germaniumreagenzien heran und das ist ca. 20€ / mL. Sie empfahl mir einen Naturladen, den ich bisher noch nicht kannte, weil die Straße eigentlich eher unspektakuläre Laden beinhaltet und ich die Straße bisher nie bis zum Ende durch ging. Der Laden beinhaltete vor allem Naturkosmetik, viele Seifenstücke, aber auch viele Rohstoffe wie Mandelöl oder Säckeweise totes Meer Salz. Die Besitzerin passte auch nicht in die Schiene von typischen Reformhausdamen und war sehr natürlich und aufgeschlossen. Ihre Reaktion auf "ich möchte Seife kochen" war aus dem sicherheitstechnischen Apspekt sogar noch hochwertiger, sie wie mich nämlich darauf hin, dass Natriumhydroxid keine einfache Chemikalie sei und man sich damit auskennen sollte. Als ich ihr mein Studienfach mitteilte, war das natürlich kein Problem mehr.

Ich konnte bei ihr genau das kaufen, was ich wollte: ein naturidentisches Rosenöl, welches EXAKT nach Rosenwasser für Küchenzwecke duftet. Rosenwasser kann man bei der Verseifung nicht verwenden, es verliert seinen Geruch. Dazu kaufte dann noch eine Stange Luffagurke (das schwammartige Ding).
Das werde ich in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und darauf kann man seine Seife hervorragend zum Trocknen lagern. Wenn ich Seife koche, dann werde ich auch Stücke verschenken und die verwenden die Beschenkten meistens nur, wenn ich die Seifenschale gleich mitliefere.

Photobucket

Ich brauche natürlich noch "richtige" Seifenschalen. Was ich da mache, da bin ich mir noch unschlüssig. An Fimo bin ich jedenfalls gescheitert, da habe ich keinen Bock mehr drauf. Auf jeden Fall sollen sie selber gebastelt sein. Es gibt noch die Optionen Ton - dafür brauche ich einen Zugang zum Brennofen. Oder lufttrockende Moderliermasse - dafür muss ich einen Lack finden, der Seifenbeständig ist. Oder Glas - dafür muss ich die Glasbläserin fragen, ob ich mal so richtig auf die Kacke hauen darf, selbst bei ihr herumglasen darf und dann auch das Material irgendwie verwenden darf... Dass ich generell bei ihr mal reinschnuppern darf, weiß ich.
Die lufttrocknende Modeliermasse sieht bisher nach der besten Möglichkeit aus. Ist kostentechnisch aber mit Seifenablagen von Ikea gleich zu setzen. In die ich nur 3 Schrauben integrieren muss, damit sie funktionieren...

Noch hab ich keine Natronlauge und keinen Plan, was ich außer Kakao für Pigmente verwenden kann, die ich nicht extra bestellen muss (darauf hab ich irgendwie keine Lust). Also kann ich das mit den Schalen auch nochmal überdenken.
Ich hab noch zu viele Ostereitabletten...


Zum Schluss habe ich noch nix über die Tüten zum Baden gesagt. Die gab es um sonst zu zwei Einkäufen je bei Rossmann und DM dazu. Und wie bekommt man das hin? Schau bei Wonderful Moments vorbei, da ist der Coupon zum Ausdrucken abgebildet ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen