Leiste

Freitag, 23. März 2012

Body Shop Shea Set

Immer diese quälende Frage "Was wünschst du dir zum Geburtstag?"
Mich quält diese Frage schon ziemlich. Aber diesmal konnte ich sie ganz gut beantworten: Das Shea Set von The Body Shop!
Die Mädels haben also zusammengeschmissen und mir diesen Wunsch erfüllt :)


Photobucket

Photobucket

Ich hatte die Butter im Shop schonmal probegeschnuppert und hatte mir den Duft identisch zum Shea und Mandel Lippenbalsam von Üffes (Yves Rocher) gemerkt. Um so verblüffter war ich, als ich dann feststellen musste, dass diese Erinnerung falsch ist und das Set so rein gar nicht nach dem süßlichen Zeug riecht. Eher nett parfümig, sanft, leicht pudrig... Aber total angenehm.

Die Butter ist total klasse. Obwohl sie so fest im Topf daher kommt wie die Balea Honigbutter, ist sie deutlich leichter und schmieriger zu verteilen. Da kommt einem die Honigbutter schon richtig mager vor. Pflegewirkung finde ich wirklich gut.

Das Peeling ist irgendwie ein Cremepeeling habe ich das Gefühl, auskennen tu ich mich mit sowas aber nicht. Das ist mein erstes Peeling. Die Stellen, die man damit peelt, bekommen ein Stickeralbengefühl, sehr schmierig und das Wasser perlt komplett ab. Verwirrend, aber sicher gut pflegend. Ob das mit dem Stickeralbum auch stoffklassentechnisch stimmt, weiß ich nicht, Stickeralbumpapier ist nämlich silikonbeschichtet. Und Bodyshop setzt ja auch Silikone in einigen Produkten zu. Hab ich nicht nachgelesen, ist mir aber auch Lumpe.

Die Seife ist total cremig und schäumt sehr gut, löst sich auch gut. Tolles Waschgefühl und eine nette Alternative zu dieser widerlichen Winterkirschseife, die ich habe, die sich mit meiner Handcreme beißt.

Einzig alleine die Cremedusche enttäuscht mich ein wenig. Sie ist sehr flüssig und man braucht ziemlich viel, wirklich sauber machend kommt einem das Zeug auch nicht vor. Da bin ich von der Grapefruitvariante Besseres gewohnt. Und von Dove.

Wir man den Püschel benutzt, hab ich auch noch nicht verstanden. Bisher entpuppte sich der Püschel nur als Peeling Stufe 2 und kratzte auf meiner Haut mehr herum, als das eigentliche Peeling.


Das war jetzt ein langweiliges "Alles ist Tutti"-Eintrag... Aber als Fazit möchte ich erwähnen, dass man sich diese Sets im Falle eines Fragezeichens gut schenken lassen kann. The Body Shop ist für mich allgemein auch mehr ein Geschenkeladen, da mir die Produkte für so normal viel zu überzogen teuer sind.

Kommentare:

  1. Der Püschel ist eine Art Schwamm, der auch kleinste Mengen Duschgel unglaublich fluffig aufschäumt - daher wahrscheinlich die perfekte Ergänzung zur Cremedusche, so wie du sie beschreibst. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich verwende schon seit ewig solche Duschschwämme, die sind total klasse! :top:

    AntwortenLöschen
  3. Ich nehm solche Duschschwämme nie. Ich hab so nen Sisal Handschuh für die Peelingstufe 2. Meist kombiniere ich Stufe 1 "das Peeling selbst" MIT dem Handschuh. Klappt toll. Solche Bodyshop Produkte würd ich mir auch lieber schenken lassen. Da sie wie gesagt echt überteuert sind zum normalgebrauch für jeden Tag.

    AntwortenLöschen
  4. Ich benutz mein Peeling auch meist zusammen mit einem Schwamm, also gleichzeitig.
    Ansonsten seh ich das wie du.. mir wären die Body Shop-Produkte viel zu teuer, um sie mir regelmäßig nachzukaufen. Als Geschenk ist es aber ne nette Idee, so ein Set :)

    AntwortenLöschen
  5. Da sich Peelingprodukte ja nicht ganz so leicht verteilen lassen wie Duschgel und man für den ganzen Körper sehr viel braucht nehm ich die meist nur für bestimmte Stellen. Den Peeling-Schwamm (wird auch gerne "Duschpuschel" genannt) nehm ich, wenn ich den ganzen Körper mal schnell "abschrubbeln" will, oder bei bestimmten Duschgels, die mir zum Beispiel zu flüssig sind oder sehr teuer, weil man dann nur sehr wenig braucht für ware Schaumberge. :-)
    LG Ronjana

    AntwortenLöschen