Leiste

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Drei Leckereien für die Winterzeit [Essen]

Ich möchte euch drei leckere Sachen für die Winterzeit vorstellen. Alle diese drei Sachen habe ich letztens erst gefunden, mag sie aber nicht mehr wegdenken.

Anfangen möchte ich mit Tee.

Photobucket

Dieser lose Tee ist neu im Rossmannsortiment und besteht aus Stücken von Kardamom, Zimt, Ingwer... ich glaub noch Nelken und Pfeffer. Faktisch die Gewürzmischung, die man für Chai braucht :) Ich habe sie bisher immer einzeln zusammengebastelt, da ist dies eine deutliche Erleichterung.
Ein halber Löffel Chaigewürz, ein ganzer Löffel Bünting Schwarztee, das in eine 1l Kanne und mit etwas Milch genießen. Dafür zahlt man in Cafes viel Geld!

Warmer weihnachtsgewürziger Tee gehört einfach in den Winter.

Den Starbucks Chai Latte macht man aber anders, wenn Bedarf besteht, kann ich den auch noch vorstellen, den besitzte ich auch ^^



Wenn man so richtig zerfroren ist, wünscht man sich doch ein Süppchen. Aber diese normalen Süppchen sind immer so langweilig und ordentlich Hunger hat man auch. Dagegen hilft dieses Produkt:


Photobucket

Das gibts sicher schon länger, aber unsere Asialäden führen das erst seit Kurzem. Grünes Curry mit grüner Currypaste gemacht hat einen ganz speziellen Geschmack. Und dieser Geschmack ist auf so eine Nudelsuppe einfach anzuwenden, da er ja von den Gewürzen kommt, die man auch da rein geben kann. Es ist klar, dass die Sorten Schwein, Rind, Huhn und so weiter immer sehr seltsam schmecken, weil man das Tier nicht reindrücken kann. Aber bei einer Gewürzmischung ist das schon ganz anders.

Schön scharf, sehr grüncurrylastig, einfach klasse! Meine derzeitige Lieblingssorte!


Und wir kennen ja die vielen limitierten Wintereditionen. Da hab ich auch eine im Kühlregal gefunden:


Photobucket

Ich liebe Kochkäse (also dieses Schmierzeug und Scheibletten) und ich liebe Blauschimmel. Laut Packung sollte man mehr dunkle Flecken erwarten, ist aber nicht so. Macht nix, denn der Blauschimmelgeschmack ist deutlich stärker und authentischer, als ich zuerst erwartet habe. Richtig klasse! Schade, dass es limitiert ist, ich geh zwischendurch sogar mal an den Kühlschrank und nasch dran, so lecker finde ich den :)
Die Soße habe ich noch nicht ausprobiert. Dürfte als Spinatgorgonzolasoßengrundlage aber eine gute Figur machen!


Ich hab gerade leider gar kein grünes Curry Yumyum hier... schade :( Schon wieder alle aufgegessen, aber Hunger ist da.
Die Sorte "Kimchi" ist übrigens der Knaller. Höllisch scharf, dafür muss man wirklich trainieren. Seit meiner Magenverstimmung habe ich das Training nicht mehr fortgeführt und so ist das Zeug wieder ein herber Angang. Grünes Curry ist da etwas sanfter.

1 Kommentar:

  1. Ich kann dir nur enpfehlen den Yogi Tee auch mal klassisch zu machen, also einen Teelöffel auf einen Liter Wasser und dann so 20 min köcheln lassen, in die Kanne damit und gut Milch drauf (bei mir etwa 300ml). Nix wärmt besser durch! Ich mix ihn mir aber auch gerne mal mit schwarzem Tee. :-)
    Bei den Nudelsuppen steh ich voll auf die Saté-Varianten. *sabber*
    Lg und nen guten Rutsch
    Ronja

    AntwortenLöschen