Leiste

Freitag, 9. Dezember 2011

Das eigens gestaltete Balea Duschgel, voll gut!!!11.... oder nicht..?

Wie kann man den Preis eines Produktes von 0.65€ auf 2.95€ steigern?
Und wie kann man das Wort "gestalten", welches a priori für den Schaffensvorgang steht, verunstalten?

Fragt Balea! Denn die haben eine coole Marketingstrategie genutzt, um beides zu vereinen. Das Prinzip: Man soll eines der Standardduschgele von Balea selbst gestalten können und bekommt sein Unikat dann zugeschickt. Dafür ist ein Aufpreis auch gerechtfertigt. Aber wir reden hier von 453.8% des Originalpreises! Dafür erwarte ich auch gewisse Dinge, vor allem, da ich ja doch irgendwie aus der Kunst komme. In der Kunst gestaltet man nicht nur vorhandenes, man definiert vor allem auch neu. Das ist immer ganz wichtig. Nicht innerhalb der Box denken, außerhalb ist wichtiger und dies dann in den Gestaltungsvorgang mit einbeziehen.

Ich habe mir also mit meinen hohen Ansprüchen angeguckt, was Balea da auf die Beine gestellt hat. Zu finden und selbst nachzuvollziehen ist das hier:

Und dann gings los. Ich habe so ziemlich alles ausprobiert, was mir zur Verfügung stand und heraus kam das hier:


Photobucket

Das soll jetzt nicht schön sein, sondern zeigen, wo die Möglichkeiten und die Grenzen liegen. Wie war das gerade mit aus der Box rausdenken? Hier haben wir zwei Boxen: Einmal die Flasche an sich und einmal den Aufkleber. Aber keine dieser Boxen kann man verlassen! Das heißt, man kann auch das Balealogo nicht verändern, man kann das Foto nicht über beide Teile (oberhalb und unterhalb des Logos) erstrecken lassen. Man kann den Text nicht in den oberen Kasten machen oder auf den Deckel. Die Deckelfarbe und die Flaschenfarbe kann man nicht ändern, es gibt keine Möglichkeit, eine Zeichnung über die gesamte Flasche zu verteilen oder sich gar zwischen verschiedenen Flaschenformen zu entscheiden. Es geht wirklich nur um diesen einen schnöden Aufkleber! Auf einer weißen Flasche.

Das ist für mich nicht gestalten. Ja, man kann in einem kleinen Kasten irgendwelche Sachen raufpatschen. Aber echtes gestalten übersteigt die Grenzen, erfindet diese, den definierten Bereich und den Bereich außerhalb der Definition, neu.
Es geht hier ums freie Schaffen, das beißt sich aber komplett mit diesen käfigartigen Möglichkeiten.

Tut mir leid, Balea. Da musste ich deutlich mehr erwarten.
Ich bin zwar nicht beim Gesichtsbuch, aber das gibt einen dicken Daumen nach unten.

Kommentare:

  1. haha.. ich hab das ding auch ausprobiert und würd dafür kein geld ausgeben.

    ich komme zwar auch aus der "kreativ"-ecke, aber gerade daurch hab ich gelernt, mich nicht über jeden pups aufzuregen.

    ganz ehrlich: hättest du erwartet, dass balea die leute "kreativ" im sinne von kreativ sein lässt?
    nachdem sie schon versprochen haben: "designt mit uns ein duschgel!" und man gerad mal 4 vorgefertigte fläschchen zusammenkippen konnt.
    oder "designt unsere LE mit!" und es gab dann je 4 varianten fürs motiv und die farbe... also ich nicht :D

    bei näherer betrachtung kommt man eh immer zu dem schluss: noch nicht mal "kreativ"-kurse bei käthe kleineslädchen mit ihrem bügeleisen und ihren wachsstiften sind ja wirklich "kreativ".
    noch nicht mal manga-zeichenkurse oder zeug, wo einem in generellster weise nur irgend ein zeug vor die füße geschmissen wird, was man am ende wiederkäut.

    da ist dann auch wieder die frage, ab wann kreativ sein kreativ genug ist... ne frage, bei der man sich bis zum geht nicht mehr im kreis drehen kann.

    obwohl ich dir generell zustimme. son blöden sticker "halb" ändern zu können, ist nicht kreativ. da kann ich mir selber daheim für 0,05 cent n neuen basteln und draufpappen und das ganze mit tape versiegeln.

    aber wer halt nicht mehr kreativität erwartet und dann 2,95 ausgibt, der hat es sich eben "verdient" ;)

    AntwortenLöschen
  2. ja, gestalten nach dem Baukastenprinzip ist nicht wirklich kreativ ... es ist eher wie mit Lego spielen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Was ist denn eigentlich in der Flasche drin? Kann man den Inhalt mitbestimmen?

    @Ketosis: Solche Kurse finde ich übrigens gar nicht mal so unkreativ. Man muss ja erstmal eine Grundtechnik lernen, bevor man damit arbeiten kann.. also vorgefertigte Lieder spielen, und dann ein eigenes machen. Oder nähen lernen, bevor man sich ein Kleid näht. Und beim Zeichnen ist es eben auch so. Wenn das Werkzeug da ist kann man loslegen, aber das muss man eben auch erstmal lernen.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde zwar auch, dass es nicht wirklich was mit Kreativität zu tun hat diese Flaschen zu gestalten, aber für ein personalisiertes Weihnachtsgeschenk finde ich die Idee total gut. Ich habe zum Beispiel ein Foto meiner gähnenden Katze eingefügt und drunter geschrieben: "Guten Morgen! Tigerdusche.). Es soll dann als Weihnachtsgeschenk verschenkt werden. Es ist mal was anderes und persönliches. Für den täglichen Gebrauch würde ich zwar immer noch die normalen kaufen, aber wie gesagt als Geschenk finde ich die Idee schön.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Idee total klasse. Man kann für die Menschen, denen man nur eine persönliche Kleinigkeit schenken möchte eine ganz persönliche Duschgelflasche herstellen. Habe es mit persönlichen Fotos und Namen versehen, dazu noch ein schöner Weihnachtsstern. Sieht doch dann lustig im Bad aus. Kann man aber doch auch immer wieder befüllen, für den Urlaub oder im Schwimmbad...ich find es gut und witzig.
    Na ja und dass das auch ein wenig mehr kosten, ist doch logisch, jede Flasche wird doch dann auch ganz individuell einmal hergestellt. Man kann es dann im DM-Markt in seiner Nähe abholen und spart so noch die Versandkosten. Klasse Idee !!!

    AntwortenLöschen
  6. Grundsätzlich finde ich die Idee nicht übel - aber der Preis ist echt pervers. Da kann ich mir auch gleich ein Balea-Duschgel kaufen und dazu eine hübsche Glasflasche oder was auch immer und die mit irgendwas bekleben...

    Ich musste ehrlich lachen, als ich den Preis gesehen hab!

    AntwortenLöschen
  7. Alle, die sich hier so aufspielen, sollte man mal mit 3 Euro in die nächste Innenstadt schicken, ein originelles Geschenk besorgen! Da läuft man sich die Hacken blutig und man wird nichts besseres finden. Leute, das ist ein netter Gag, mehr soll das garnicht sein. Und Ihr wundert Euch, daß das teurer ist? Geht's noch? Mal drüber nachgedacht, daß da auch Aufwand drinsteckt? Irgendwo sitzen Leute, die den ganzen Tag Aufkleber ausdrucken und auf Duschgelflaschen kleben, eintüten, adressieren... Sollen die nichts verdienen? Allein der logistische Aufwand, das in die nächste Filiale zu schaffen...!
    Wenn man sowas selber machen kann, umso besser, aber nicht jeder hat einen Farbdrucker und kann mit Photoshop umgehen! Btw.: Wieviele von Euch ein Duschgel benutzen, das schon ohne individualisiertes Etikett mehr als 2,95 kostet, möchte ich gerne mal wissen. Und nur weil "Adidas" draufsteht, ist das keine bessere Qualität, das nur am Rande. Und wie oft Ihr wohl einen Becher warme Milch mit einem Spritzer Espresso unter einem Phantasienamen für 2,95 kauft? Was sind denn heute noch 3 Euro? Leute...! Schonmal eine Tasse bedrucken lassen? Da kriegt man eine Tasse im Wert von 1,- und mit Bild drauf kostet die dann eben 9,90!
    Ich habe jedenfalls heute so ein Duschgel geschenkt bekommen und habe mich total gefreut! War ein verspätetes Geschenk zu Ostern von meiner Schwester. Die Druckqualität ist sicher auch nicht HD, aber was soll's? Ich finde das eine sehr schöne Idee und habe auch schon ein paar lustige Einfälle, was ich mir da bestellen werde...!

    AntwortenLöschen
  8. Kannst ja mal my-duschgel.de ausprobieren da kannste net nur das Label editieren :-)

    AntwortenLöschen