Leiste

Donnerstag, 21. April 2011

Alterra Mineralpuder

Ich finde Alterra, die Naturkosmetikmarke von Rossmann, ganz sympathisch. Sie kommt deutlich frischer rüber als Alverde von dm, welche in meinem Umkreis immer als "Omamarke" beschrieben wird, weil sie nunmal danach aussieht. Uuund sie stinkt nicht! Vor allem nicht nach altem Puder plus Altedamenparfüm, das finde ich bei Alverde immer ekelhaft und das ist für mich ein Antikaufgrund.

So, dann war ich also bei der dekorativen Kosmetik so vor ein paar Monaten und sah ein unglaublich helles Puder.


Photobucket

Wahnsinn! Farbton 01 Vanilla oder Vanille. Und es stand Mineralpuder drauf. Ich dachte mir bei dem Begriff nichts und war der Meinung, ein Mineralmakeup mit deckenden Fähigkeiten erworben zu haben. Zu Hause stellte sich heraus: Pustekuchen! Das Zeug staubt, mattiert, aber es deckt nicht. Nicht mal ein bisschen. Auch nicht, wenn man es sich einbildet. Beim nächsten Besuch bei Rossmann hab ich das Schild nochmal gelesen und da stand es auch drauf. Deckt nicht, mattiert nur. Ja wunderbar!
Wenigens hab ich nur 2.99 statt 3.99 dafür gezahlt, weil die Kassiererin keine 1€ von 2€ unterscheiden kann und mir das größere Geldstück gab.

So, weiter gehts. Dieser Pinseldeckel ist aufschraubbar, darunter war ein Siegel, das ich weggemacht habe und dann musste man irgendwie Produkt aus den Löchern bekommen. Zuerst gestaltete sich das als sehr schwierig, aber inzwischen sieht es so aus:


Photobucket

What the Hell....! Ich kann doch nicht SO viel Puder da oben gebrauchen!
Es fällt einfach immer mehr nach oben, weil ich das Zeug auch mitnehmen muss, da ich meine Foundation damit abpudere. Und ich krieg das einfach nicht mehr zurück, egal wie viel ich daran herumklopfe, schüttel, schlage oder freundlich darum bitte.

Und jetzt noch etwas, was mich TIERISCH aufregt! Seht ihr den Pinsel? Ja? Er ist im DECKEL integriert. Im Deckel, ist es denn zu fassen? Und wo muss ich das überschüssige Puder abklopfen? Im Deckel? Richtig, wo denn sonst? Man rührt das Puder doch im Deckel in den Pinsel ein, denn im Puderding selber bekommt man nur mehr Puder drauf statt runter. Und wie soll ich das bitte machen, so ganz ohne Deckel, weil der beschissene Pinsel darin integriert ist? Im Pinseldeckel geht das nämlich auch nicht, weil der zu tief ist!
Und zudem bricht der Pinseldeckel total leicht und der Pinsel selber piekt und kratzt. Ich nehm inzwischen einen anderen Pinsel, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass diese verschissene Verpackung eine einzige Fehlkonstruktion ist!

Ich hätte doch das von Manhattan kaufen sollen. Das hat eine Puderquaste und verschließt damit die Löcher im Behältnis. Wenn ich das Puder zurück in die Löcher kriegen würde, wäre das ja auch eine Option, da Wattepads rauf zu tun, aber krieg das mal da rein.

So und jetzt zum Puder selber in seiner Funktion als mattierendes Puder. Es ist verdammt grobkörnig und man sieht damit aus wie gemehlt! Außerdem muss man alle 3 Stunden nachpudern, was jedes Mal eine riesige Sauerei ist, weil ja so viel über den Löchern herumwabert und rausfällt beim aufschrauben.

Meine Güte, Alterra! Was habt ihr euch dabei gedacht, als ihr dieses Design blind von anderen Firmen abgeschaut habt? Habt ihr auch nur einmal versucht, damit zu arbeiten?

Kommentare:

  1. *lach* ich hatte mal so ein DIng von LOreal geschenkt bekommen udn fand es total unpraktisch. Deshalb hab ich dann verkauft...
    Die hatten die selbe Verpackung :)

    AntwortenLöschen
  2. Genau DAS ist der Grund, warum ich um solche Puder einen ganz große Bogen mache^^ Ich finde die extrem fehlkonzipiert und die stauben immer so furchtbar, ich hab damit dann meinst mein halbes Oberteil gleich mit eingemehlt, nie wieder!

    Ich habe mir jetzt aber auch ein neues Puder gekauft, von Wet and Wild natural Wear, das ist auch in einer Box mit Pinsel & Spiegel, ist aber gepresst. Ich muss erst den letzten Fitzelrest meines Manhattan Puders aufbrauchen dann werde ich das mal testen und eine Review posten, vielleicht wäre das ja auch etwas für dich.

    AntwortenLöschen
  3. genau darauf bin ich auch hereingefallen ^^
    mittlerweile kann ich mit dem puder aber ganz gut umgehen und ich mag es eigentlich zum mattieren ganz gerne. der pinsel davon ist ein witz, da benutze ich einen kabuki, aber wenn ich das ding nicht mit mir rumtrage, dann verschwindet nach und nach auch der riesige, staubige puderberg.
    wenn du ein deckendes, loses puder suchst empfehle ich dir das lose mineralpuder von catrice... ich glaube aber, das war aus dem alten sortiment =/ bin mir da aber nciht sicher. jedenfalls habe ich mit dem puder super erfahrungen gemacht!

    AntwortenLöschen
  4. Genau deswegen habe ich ja dieses gekauft: Das von Catrice ist zu dunkel für mich^^
    Aber da ich sowieso ein farbloses mattirendes Puder haben wollte, trifft sich das ganz gut. Ich hab jetzt so lange auf dem Ding herumgeschlagen, bis alles wieder zurückgerutscht ist und zwei zurechtgeschnittene Wattepads raufgemacht.

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube von Artdeco gibt es auch so ein Puder in der Verpackung. Das wollte ich mir demnächst mal kaufen... nun überleg ichs mir doch noch :/

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das Puder sehr gut. Es deckt zwar nicht besonders, aber es mattiert!!!
    Außerdem ist der Pinsel super weich und das Puder riecht sehr gut nach Baby-Puder..
    Das einzige, was mich etwas stört ist, dass das Puder gelegentlich etwas aus dem Deckel fällt. Aber ansonsten ist es super!!! Naja...manche Leute sind wohl etwas zu dumm für sowas...aber was soll man machen?

    AntwortenLöschen
  7. Tja, dumme Leute gibts überall. Besonders, dass ich den Pinsel pieksig finde, zeugt von unermesslicher Dummheit, weiß doch jeder. Am besten solltest du meinen Blog dann auch nie wieder besuchen, damit ich dich nicht mit meiner Dummheit anstecke, sowas passiert schneller, als man gucken kann!

    AntwortenLöschen