Leiste

Montag, 31. Januar 2011

Vorspielung falscher Tatsachen

Das beobachte ich bei Rossmann schon lange:

Photobucket

Was damit los ist? Die 50% sind falsch! Korrekt wären nämlich 40,08 % billiger.

Geht man zu einem nicht runtergesetzten Tag zum Rossmann, wird man feststellen, dass man die Packung für nur 4.99€ erstehen kann und nicht für 5.99€. Natürlich, es steht unverbindliche Preisempfehlung dort, aber es wird doch als Konstante vorausgesetzt, dass der Kunde in DIESEM Laden kauft und dort ist es ihm gar nicht möglich, die 5.99€ für dieses Produkt zu zahlen! Und genau deswegen kann auch nicht vom unverbindlichen Preis ausgegangen werden, wenn die Prozentzahl des sparens angegeben wird, sondern der normale Rossmann-Preis. Toll, dann steht da nur 40%, aber es sind korrekte 40%, mit denen dem Kunden keine falschen Tatsachen vorgespielt werden. Damit ist man ehrlich zu seinem Kunden.

Aber das scheint in der Firmenpolitik wenig Beachtung zu finden.

Kommentare:

  1. Hallo,

    leider habe ich keine andere Möglichkeit als diesen Kommentar gefunden, um Ihnen zu schreiben.

    Ich würde Sie gerne auf unsere Homepage Paperblog (http://de.paperblog.com) aufmerksam machen. Wir möchten mit unserem Projekt ein alternatives Online-Medium aufbauen, indem wir die besten Artikel von Blogs zusammenstellen und veröffentlichen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihre Beiträge eine Bereicherung für unsere Leser wären und würde mich freuen, wenn Sie sich als einer unserer Autoren einschreiben.

    Bei Fragen oder Anmerkungen schreiben Sie mir gerne eine Email!

    Herzliche Grüße,

    Johanna

    johanna@paperblog.com

    http://de.paperblog.com

    AntwortenLöschen
  2. hmmmm das ist ja schon bissl fies -.-

    AntwortenLöschen
  3. Letztens ist mir was ähnliches auch aufgefallen.

    Ich weiß nicht, ob du das "Sweet Vanilla Deo von Impulse" kennst, aber das kostet normalerweise bei Rossmann 1,45 € , bei meinem DM stets 1,25€

    Vor paar Wochen war es dann im Rossmann auch auf 1,25€ reduziert, aber da stand dann "1,25€ statt 2,09". Kann auch sein, dass es 1,29 € war. Naja jedenfalls dachte da nur "oh gott^^"

    und dann .. habe ich mir letztens diese Öligen AMU-Entferner Pads gekauft, für 0,79€ - war reduziert. Die Woche darauf , kosten die dann plötzlich im Normalpreis 0,75 € ?!?! Ich dachte aber der Preis würde stimmen, weil die Ölfreien 1,49€ kosten. Hmpf <.< Toll, schön reingefallen.

    Ist jetzt nicht viel gewesen, aber auf so nen doofne Trick reinzufallen, find ich echt dumm von mir . :P

    AntwortenLöschen
  4. Beobachten oder drauf reinfallen, selbst einem im Einzelhandel arbeitenden Azubi wär auf die Tricks von dem Drogeriemarkt Rossmann reingefallen. Ein Herrenduft von 14,99 € UVP auf nur noch 8,99 € bei dm gab es das Eau de Toilette dann für dauerhaft 8,75 €. Rossmann wirbt gerne mit der UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.. eine Angabe die der Hersteller vorschlägt aber oftmals garnicht der Tatsache enspricht bei den heutigen harten Wetbewerbsbedingungen wo jeder günstiger und attraktiver für den Kunden werden will entstehen Preise die oftmals günstiger sind als eine UVP sind. Am Ende ist dann immer nur der schlauer, der den Vergleich macht und sich nur klassische Produkte im Angebot kauft denn die sind meist günstiger als bei dem Konkurrenten.

    AntwortenLöschen